View Post

Russlands Militärwissenschaft und der Generalstab

In Blog, English by Christoph BilbanLeave a Comment

Vor etwa fünf Jahren hielt Valerij Gerasimov seine erste Rede vor der jährlichen Vollversammlung der Russischen Akademie der Militärwissenschaften. Sie wurde bald als „Gerasimov-Doktrin“ bekannt; die Zuschreibung “Doktrin” kam von Mark Galeotti, der, wie er einräumt, schlicht auf der Suche nach einem knackigen Titel für seinen Blog-Post war. Die Rede selbst war der Auftakt zur Reform der Militärreform, und Gerasimov schwor die Elite auf den neuen Kurs ein. Es ist zwar eine Tradition, dass der russische Generalstabschef eine Rede auf der angesprochenen Versammlung hält, aber erst Gerasimov verweist nachdrücklich auf den Stellenwert der Militärwissenschaften für die Arbeit des Generalstabs. Die Rede ist aber nicht nur ein Zeichen des Respekts, sondern gibt auch Einblick in die aktuellen Gedanken des russischen Topmilitärs – so auch heuer am 24. März. Zum Artikel Titelfoto (oben): kremlin.ru

View Post

Wiederkehr der Abschreckung – Ein österreichischer Rückblick auf die BALTDEFCOL Konferenz 2018

In Blog, Conference Review, English by Christoph BilbanLeave a Comment

Vom 8. bis 9. März 2018 fand in Tartu, Estland, die vierte Konferenz zu Russland des Baltic Defence College statt. Nebst Altbekanntem lies vor allem die Rückkehr des Diskurses über Abschreckung, konventionell wie nuklear, aufhorchen. Die baltischen Länder können sich dabei aber nicht vollständig auf die NATO verlassen: Sie müssen einen Angreifer solange verzögern, bis die NATO Verstärkungen heranführen kann. Die NATO ist gefordert, ihre Logistik auf Vordermann zu bringen und ihre Kapazitäten zur Verlegung von Truppen quer durch Europa auszubauen. Die Balten können vorerst nur eigene Konzepte und Pläne für eine „totale Verteidigung“ – so nennt Finnland sein Landesverteidigungskonzept – entwickeln. Beispiele dafür gibt es neben dem nordischen Nachbarn auch noch in Schweden, der Schweiz oder Österreich. Gerade die „Umfassende Landesverteidigung“ könnte für die baltischen Staaten einige Anregungen liefern. Zum Artikel Titelfoto (oben): Paavo/BALTDEFCOL

View Post

19,84 Mio. € für externe Dienstleistungen 2016

In Blog by Christoph BilbanLeave a Comment

Das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport hat im Jahr 2016 19,84 Mio. € für externe Dienstleistungen aufgewendet. Besonders stechen die Ausgaben für die Neupositionierung des Bundesheers, wie Meinungsumfrage oder die Werbekampagnen durch die Firma GPK, hervor. Für Forschung und Wissenschaft wurden mit knapp 3 Mio. € etwa gleich viel ausgegeben wie für die „Causa Eurofighter“. Das hat das Ressort in einer Antwort auf die parlamentarische Anfrage des Abg. z. NR Nikolaus Scherak bekanntgegeben. Die Bundesregierung als Ganzes gab derartige Ausgaben im Ausmaß von 42,2 Mio. € an, allerdings sind in dieser Summe nicht alle Ressorts enthalten. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über alle vom Verteidigungsressort bezogenen Leistungen. (Anmerkung: Aufwendungen, die die Sport-Agenden betreffen, sind ebenfalls enthalten.) Titelfoto: Bundesheer/Gerhard SIMADER

View Post

Die Welt ist am Rande des Krieges – Neues von Valerij Gerasimow

In Blog, English by Christoph BilbanLeave a Comment

Am 15. März 2017 wurde ein neuer Text von Valerij Gerasimow, dem russischen Generalstabschef, im Militär-Industriellen Kurier veröffentlicht. Dieser Aufsatz basiert auf einer Rede vor der russischen Akademie der Militärwissenschaften. Gerasimow betont wiederrum den Stellenwert der „Vorhersage“ als Teil der Militärwissenschaft. Er stellt seine Sicht auf die zukünftige Gestalt des Krieges dar. Jedoch sollte sein Text nicht überbewertet werden. Warum Gerasimows Reden nicht einer russischen Doktrin gleichen, steht in der englischen Vollversion. Zum Artikel

View Post

Die DASICON2017 im Rückblick

In Blog, English by Christoph BilbanLeave a Comment

Auch dieses Jahr war sipol.at auf der Konferenz der DASI (Diplomatic Academy Students Initiative) an der Dipolmatischen Akademie in Wien von 03. bis 04. März 2017 vertreten. Hier gibt es die wichtigsten Tweets und ein paar Kommentare zum Nachlesen auf Storify.

View Post

Die russische Sicherheitsstrategie 2015 – Wiederkehr des Kalten Krieges?

In Blog, English by Christoph BilbanLeave a Comment

Am 31.12.2015 unterzeichnete der russische Präsident Vladimir Putin Russlands neue Sicherheitsstrategie. Darin wurde Altbekanntes fortgeschrieben, zugleich aber auch der Antagonismus gegenüber dem Westen verstärkt. Es ist verfrüht, einen neuen Kalten Krieg auszurufen, aber die wachsende Abgrenzung zum Westen und seinen Werten ist offensichtlich. Die starke Rückbesinnung auf „traditionelle“ russische Werte macht auch diese neue Sicherheitsstrategie aus. Welche Ableitungen für die EU getroffen werden können, steht in der englischen Vollversion. Zum Artikel